Für eine Anabolika-Kur finden sie hier die passenden Produkte. Bitte informieren Sie sich vor Beginn der Kur genau über die Eigenschaften der verwendeten Substanzen. Für alle Anabolika gilt, dass sie nur für kurze Zeit eingesetzt werden dürfen. Für eine Daueranwendung ist keines davon geeignet. Nach jeder Kur müssen angemessene Zeitspannen eingehalten werden, in denen sich der Organismus, insbesondere das aus dem Gleichgewicht geratene Hormonsystem, wieder normalisieren kann.

Alles, was man für eine Anabolika-Kur braucht

Boldenon

Boldenon
20 ml

98.60

Injizierbare steroide

Sustanon 250 mg
Injektionslösung

126.50

Injizierbare steroide

Testosteron-Propionat
100 mg

86.90

Injizierbare steroide

Testoviron Depot
20 ml 250 mg

96.90

Vor und nach der Kur

Eine Anabolika-Kur wird in der Szene auch »Zyklus« genannt. Manche Zyklen führt man von der ersten bis zu letzten Woche mit nur einer Substanz durch, bei anderen kommen verschiedene Wirkstoffe zum Einsatz. Bei kombinierten Wirkstoffen ist besonderes Augenmerk auf die richtige Dosierung zu legen. Exzessive Anabolika-Kuren mit zu hoher Dosierung führen nicht nur zu schlechteren Ergebnissen, sondern sie können auch gefährliche Nach- und Nebenwirkungen mit sich bringen.

Wer noch keine Erfahrung mit Anabolika hat, sollte sich vor dem ersten Versuch von einer kompetenten Person beraten lassen. Im Idealfall ist das ein Arzt. Es empfiehlt sich, davor und danach eine komplette medizinische Untersuchung, mindestens aber eine Kontrolle der Blut- und Leberwerte durchführen zu lassen. Weitere Informationen sind in der Fachliteratur zu finden.

 

Ähnliche Artikel aus dieser Kategorie